Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Emissionen unter Kontrolle

Kunststoffbearbeitung per Laser
Emissionen unter Kontrolle

Anzeige
Für den opti­malen Schutz der Maschi­nenbe­di­ener und der Umwelt ist es bei der Laser­bear­beitung von Kun­st­stof­fen uner­lässlich, die Emis­sio­nen genau zu ken­nen, die dabei freige­set­zt wer­den. Wis­senschaftler am Laser Zen­trum Han­nover e.V. (LZH) und am Kun­st­stoff-Zen­trum SKZ, Würzburg, haben daher eine umfassende Analyse wesentlich­er Emis­sio­nen bei der Laser­bear­beitung von Kun­st­stof­fen erstellt. Die Erken­nt­nisse ste­hen nun in Form von Emis­sions­daten­blät­tern zur Verfügung.

Welchen Ein­fluss haben die Leis­tung des Lasers oder die Geschwindigkeit des Prozess­es auf die freige­set­zten Gefahrstoffe? Wie hän­gen das Mate­r­i­al, die Prozess­be­din­gun­gen und die Emis­sio­nen zusam­men? Auf Basis solch­er und ähn­lich­er Fra­gen unter­sucht­en die Wis­senschaftler Anla­gen zum Abtra­gen, Schnei­den und Schweißen von Kun­st­stof­fen beim Anwen­der vor Ort. Dazu wurde eine vom LZH entwick­elte mobile Messstrecke einge­set­zt. Diese lässt sich in jede Abluftan­lage inte­gri­eren und ermöglicht eine direk­te und richtlin­ienkon­forme Mes­sung in der Abluft mit anschließen­der Bew­er­tung gemäß der Tech­nis­chen Anleitung zur Rein­hal­tung der Luft (TA Luft). Par­al­lel wur­den Mes­sun­gen der Raum­luft durchge­führt und die bes­timmten Gefahrstof­fkonzen­tra­tio­nen mit den Arbeit­splatz­gren­zw­erten (AGW) nach den Tech­nis­chen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 900/910 verglichen.
Im Vorder­grund der Unter­suchun­gen standen anwen­dungsrel­e­vante Kun­st­stoffe, wie PE, PP, PA6, PC/ABS und kohlen­stoff­faserver­stärk­te Kun­st­stoffe (CFK). Die Forschung­sein­rich­tun­gen LZH und SKZ unter­sucht­en die freige­set­zten Par­tikel und Gase auf mehr als 100 chemis­che Verbindun­gen. Anhand der gesam­melten Dat­en kon­nten dom­i­nante Ein­flussgrößen für die einzel­nen Prozesse erkan­nt und damit Grund­la­gen für eine emis­sion­sre­duzierte Prozess­führung geschaf­fen werden.
Die Ergeb­nisse der Unter­suchun­gen ste­hen nun als Emis­sions­daten­blät­ter zur Ver­fü­gung und kön­nen bei der Gruppe Sicher­heit­stech­nik des LZH ange­fordert wer­den. Darüber hin­aus wurde eine Präven­tion­s­ma­trix mit Empfehlun­gen zu ver­fahrens- und werk­stoff­spez­i­fis­chen Präven­tion­s­maß­nah­men erstellt. Die Ergeb­nisse des Pro­jek­ts wer­den außer­dem in die Daten­bank Laser­sicher­heit ein­fließen, die auf der Web­seite des LZH einge­se­hen wer­den kann.
Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Webinar
Meistgelesen
Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 5
Ausgabe
5.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de