Startseite » Fachbeiträge » Archiv SI »

Heute: Die Betriebsanweisung

Achtung, jetzt wird’s einfach!
Heute: Die Betriebsanweisung

Betriebsanweisung oder Kalender? Arbeitsschutz muss praktisch sein, und wichtig ist, was hinten rauskommt! Foto: Grischa Georgiew – Fotolia.com
Anzeige
Es ist zum Verzweifeln. Vor ein­er hal­ben Minute haben Sie, unter den tri­um­phieren­den Blick­en der drei liebenswürdi­gen Damen vom Einkauf, mit einem entschlossen Ruck den freizügi­gen Kalen­der eines namhaften Autor­eifen­her­stellers von der Werk­stattwand abge­hängt, und durch eine Vielzahl bunter und äußerst beein­druck­ender Betrieb­san­weisun­gen erset­zt. Nun ste­hen Sie zufrieden vor Ihrem Werk, während sich hin­ter Ihrem Rück­en ein bedrohlich­es Gewit­ter, beste­hend aus dem Werk­stat­tleit­er und drei sein­er kräftig­sten Gesellen, zusam­men­braut. Was ist der Grund für diese Igno­ranz? Wie kon­nte es soweit kom­men?

Harm­lositäten
Eigentlich begann alles ganz harm­los. Vor langer Zeit, als bei Zugver­spä­tun­gen noch um Entschuldigung und nicht um Ver­ständ­nis gebeten wurde, gab es eine ver­gle­ich­sweise harm­lose Gefahrstof­fverord­nung, die nur beim Umgang mit bes­timmten Gefahrstof­fen die Erstel­lung schriftlich­er Betrieb­san­weisun­gen forderte. Dann fiel aus heit­erem Him­mel das Arbeitss­chutzge­setz zur Erde und mit einem Schlag weit­ete sich die Erstel­lung von Betrieb­san­weisun­gen auf den gesamten Arbeitss­chutzbere­ich aus. Diese Umstel­lung fällt noch heute nicht jedem leicht.
Seit Jahren sitzen Sie Stunde um Stunde vor Ihrem Com­put­er und tüfteln an immer neuen Betrieb­san­weisun­gen, die jede für sich neu erfun­den wer­den muss. Selb­stver­ständlich machen Sie sich die Arbeit längst nicht mehr so leicht wie früher, wo Sie bei Gefahrstof­fen ein­fach das Sicher­heits­daten­blatt abschrieben. Irgend­wann bemerk­ten Sie, dass sich sechs Seit­en bei ein­er Betrieb­san­weisung nicht gut macht­en und außer­dem nervten die vie­len Nach­fra­gen der Beschäftigten, die nicht Wil­lens und/oder in der Lage waren eigen­ver­ant­wortlich zur „geeigneten Schutzaus­rüs­tung“ zu greifen. Ihnen wurde mehr und mehr bewusst, dass im Wort Betrieb­san­weisung deut­lich erkennbar der Begriff „Anweisung“ steckt. Seit einiger Zeit wer­den Sie von Betrieb­san­weisung zu Betrieb­san­weisung konkreter und seit sog­ar der Einkauf organ­isatorisch einge­bun­den ist, sind in der Essigsäureum­füll­sta­tion endlich die bil­li­gen Haushalt­shand­schuhe vom Dis­counter ver­schwun­den.
Ich weiß, was Sie jet­zt denken und Sie haben Recht! Jede Betrieb­san­weisung in Ihrem Unternehmen ist nun­mehr vorschriftsmäßig und darüber hin­aus ein Unikat – liebevoll handge­fer­tigt und vorher in lan­gat­mi­gen ASA-Sitzun­gen aus­führlich besprochen und abge­seg­net. Sie haben, neben den üblichen Gefahrstof­fan­weisun­gen, auch Betrieb­san­weisun­gen für die drei Stän­der­bohrmaschi­nen, den Tur­m­drehkran, die Ladesta­tion des Sta­plers und den voll­ständi­gen Handw­erkzeug­park des Betriebs inklu­sive aller 243 Kreuzschlitzschrauben­dreher. Den­noch will bei den Beschäftigten bei der Betra­ch­tung der bun­ten und sorgfältig laminierten Blät­ter keine rechte Freude aufkom­men.
Prax­is­tipp: Brin­gen Sie für sich und die Beschäftigten Abwech­slung in den Betrieb­san­weisungsall­t­ag. Suchen Sie sich ungewöhn­liche Anbringung­sorte oder erstellen Sie beispiel­sweise eine exo­tis­che Rar­ität. Noch pro­fes­sioneller ist es natür­lich, wenn Sie gekon­nt das Eine mit dem Anderen verbinden. Wie wäre es beispiel­sweise mit ein­er Betrieb­san­weisung zum „Umgang mit einem CO2-Lösch­er“, die Sie an jedem Stan­dort des Löschgeräts in Augen­höhe aushän­gen? Sie verbinden mit dieser wirk­lich ein­ma­li­gen Anweisung spielerisch einen Gefahrstoff mit einem Druck­be­häl­ter. So ein­fach, kann prax­is­na­her Arbeitss­chutz sein, wenn man sich Mühe gibt.
Ihr
Heiko Mit­tel­staedt
P.S.: Wenn man Sie vom Tur­m­drehkran befre­it hat und Sie mit der Anweisung für den CO2-Lösch­er fer­tig sind, hän­gen Sie um Gottes und des Betrieb­skli­mas Willen den freizügi­gen – und äußerst schw­er erhältlichen – Kalen­der des namhaften Autor­eifen­her­stellers wieder an die Werk­stattwand. Laden Sie danach die drei liebenswerten Damen des Einkaufs auf einen Kaf­fee ein. So verbindet man das Nüt­zliche mit dem Angenehmen.
Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abon­nieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de