Startseite » Psychische Gesundheit » Gelun­gene Kommu­ni­ka­tion: A und O für ein gutes Betriebs­klima

Verstehen und begreifen

Gelun­gene Kommu­ni­ka­tion: A und O für ein gutes Betriebs­klima

Female_employees_discussing_at_production_area,_horizontal
Foto: © Photographee.eu - stock.adobe.com
Anzeige
Mitar­bei­ter, die sich im Betrieb wohl­füh­len, arbei­ten effi­zi­en­ter und sind gesün­der. Wesent­li­chen Anteil am Wohl­be­fin­den trägt ein wert­schät­zen­des Mitein­an­der. Daran zu arbei­ten ist Chef­sa­che. Eine gelun­gene Kommu­ni­ka­tion ist dafür das entschei­dende Werk­zeug.

Störun­gen in der Kommu­ni­ka­tion ziehen weit­rei­chende Folgen nach sich. Das beginnt bei Miss­ver­ständ­nis­sen und endet schlimms­ten­falls bei Unfäl­len oder psychi­schen Erkran­kun­gen“, so Rein­hold Watzele, Präven­ti­ons­ex­perte der Sozi­al­ver­si­che­rung für Land­wirt­schaft, Fors­ten und Garten­bau (SVLFG) und unter ande­rem zustän­dig für den Bereich der betrieb­li­chen Gesund­heits­vor­sorge. „Es ist die Aufgabe des Vorge­setz­ten, darauf zu achten, dass seine Mitar­bei­ter ihn verste­hen und begrei­fen, worum es geht.“

Rich­tig verstan­dene Kommu­ni­ka­tion ist ein zentra­les Führungs­ele­ment. Erst wenn ein posi­ti­ves Betriebs­klima vorherrscht, kann ein Vorge­setz­ter früh­zei­tig erken­nen, wenn sein Mitar­bei­ter mit Proble­men kämpft, die er nicht an der Stech­uhr abge­ben kann. „Oft hilft es dann schon, mit demje­ni­gen zu spre­chen, Verständ­nis auszu­drü­cken, aber auch darauf hinzu­wei­sen, dass am Arbeits­platz Konzen­tra­tion und Leis­tung gefor­dert sind.“

Posi­tive Fehler­kul­tur schaf­fen

Bei Fehlern nur den Schul­di­gen zu suchen und ihn abzu­kan­zeln, ist wenig ziel­füh­rend“, so Watzele. „Diese Art der Kommu­ni­ka­tion löst beim Gegen­über eine Abwehr- oder Recht­fer­ti­gungs­hal­tung aus. Wenn ein Mitar­bei­ter nur noch damit beschäf­tigt ist, sich zu recht­fer­ti­gen, steht er unter erheb­li­chem Stress. Darun­ter leidet die Leis­tung und es passie­ren noch mehr Fehler.“ Besser sei es, den konkre­ten Fehler sach­lich zu benen­nen, Lösun­gen zu erar­bei­ten und die Aussicht auf eine Verbes­se­rung der Situa­tion zu beto­nen.


Praxis-Tipp

  • Die Sozi­al­ver­si­che­rung für Land­wirt­schaft, Fors­ten und Garten­bau (SVLFG) bietet Führungs­kräf­ten versi­cher­ter Betriebe die zwei­tä­gige Weiter­bil­dung „Gesund führen – Coaching-Instrumente für eine gesunde Mitar­bei­ter­füh­rung“ an. Ein Schwer­punkt ist die gelun­gene Kommu­ni­ka­tion. Infor­ma­tio­nen dazu stehen online unter www.svlfg.de (Such­be­griff: Gesund Führen)
Anzeige

News­let­ter

Jetzt unse­ren News­let­ter abon­nie­ren

Meistgelesen

Jobs

Sicher­heits­be­auf­trag­ter

Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2019
ABO

Sicher­heits­in­ge­nieur

Titelbild Sicherheitsingenieur 8
Ausgabe
8.2019
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de