1 Monat GRATIS testen, danach für nur 3,90€/Monat!
Startseite » Recht »

Arbeitsunfall auf der Urlaubsrückreise

Urteil aufgrund neuer Rechtsprechung aufgehoben
Arbeitsunfall auf der Urlaubsrückreise

Foro: © mhp - stock.adobe.com

Die Rück­reise aus dem Urlaub kann nach einem Urteil des Bun­dessozial­gerichts (BSG) aus­nahm­sweise unter dem Schutz der geset­zlichen Unfal­lver­sicherung ste­hen – wenn der Weg aus den Ferien direkt zur Arbeitsstelle führt.

Die Klägerin und ihr Ehe­mann waren in einem Auto­haus beru­flich tätig. Am Unfall­t­ag fuhren sie mit dem Motor­rad von Thürin­gen zurück nach Berlin, um ihre Tochter im Auto­haus abzulösen. Wenige Kilo­me­ter vor der Ankun­ft erlit­ten sie einen Unfall, bei dem die Klägerin schw­er ver­let­zt wurde und ihr Ehe­mann ver­starb. Die zuständi­ge Beruf­sgenossen­schaft lehnte die Anerken­nung als Arbeit­sun­fall ab, weil die Eheleute sich nicht auf einem ver­sicherten Weg befun­den hätten.

Die dage­gen erhobene Klage und die Beru­fung blieben ohne Erfolg. Das BSG hat das Urteil nun aufge­hoben und die Sache an das Lan­dessozial­gericht (LSG) zurück­ver­wiesen. Die ober­sten Richter bemän­gel­ten, dass das ablehnende Urteil auf früher­er BSG-Recht­sprechung beruhe, wonach der Weg von einem drit­ten Ort in einem angemesse­nen Ver­hält­nis zum üblichen Weg ste­hen musste. Von dieser Ansicht ist das BSG jedoch längst abgerückt. Seit­dem kommt es nur noch auf die soge­nan­nte Hand­lung­s­ten­denz an. Das LSG muss nun prüfen, ob die Eheleute objek­tiv auf dem Weg zum Auto­haus waren und sub­jek­tiv ihre beru­fliche Tätigkeit dort aufnehmen woll­ten. Dann hät­ten sie sich auf einem ver­sicherten Weg befunden.

Urteil des Bun­dessozial­gerichts vom 10.08.2021, Az. B 2 U 2/20 R

Autorin: Tan­ja Sautter

Veranstaltungsreihe
Veranstaltungsreihe PSA erleben
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 8
Ausgabe
8.2022
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 7
Ausgabe
7.2022
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de