Startseite » Fachbeiträge » Archiv SB »

Small Talk Treppensicherheit

Treppensicherheit konkret
Small Talk Treppensicherheit

Das Stolpermännchen-Motiv auf den Markierungsbändern ist oft ein Anlass, über Treppensicherheit zu sprechen. Foto:Glaser
Anzeige
Jür­gen Glaser

Schwere Unfälle, Katas­tro­phen, inno­v­a­tive Pro­duk­te, das neue Auto oder ein­fach schöne Erleb­nisse, darüber reden wir. Warum? Es sind The­men, die etwas Beson­deres sind. Nach­haltige Gespräche entwick­eln sich immer, wenn sich der Inhalt vom Alltäglichen abhebt.
„Jet­zt dreht Ihr kom­plett durch.“ So wurde ich von einem Mitar­beit­er ange­sprochen, als ich zum ersten Mal in einem Unternehmen mit 1.200 Mitar­beit­ern Safe­ty-Stripes Markierungs­bän­der mit dem Stolper­män­nchen-Motiv auf Trep­pen aufge­bracht habe. Ein ander­er Mitar­beit­er meinte dazu: „Pri­ma, jet­zt wird auch das The­ma Trep­pen­stürze angepackt“. Es entwick­elte sich daraus ein inter­es­santes und nach­haltiges Gespräch über Trep­pen­sicher­heit. Die Markierung der Trep­pen­stufen wurde inner­halb kurz­er Zeit zum Top-Gespräch­s­the­ma in dem Unternehmen. Ich selb­st war von der Diskus­sion, vor allem von der Tiefe und Nach­haltigkeit, total über­rascht. Die Freude darüber war sehr groß, da das The­ma Trep­pen­sicher­heit nun in den Köpfen der Mitar­beit­er angekom­men ist.
Das pfif­fige Design der Markierungs­bän­der war der Aus­lös­er für diese Gespräche und Diskus­sio­nen. Das Gle­iche wird mir von Kun­den berichtet, die Safe­ty-Stripes indi­vidu­ell mit Ihrem Fir­men­l­o­go oder mit Ihrem Stadt­wap­pen etc. gestal­ten lassen.
Sehr oft, wenn neue Mitar­beit­er, Kun­den oder Gäste in Unternehmen kom­men, in denen Safe­ty-Stripes auf Trep­pen aufge­bracht ist, wird anstelle eines Small Talks über die Anreise oder das Wet­ter die Frage gestellt: „Was ist das auf der Treppe?“ und schon wird wieder über Trep­pen­sicher­heit gesprochen.
Der Besuch­er erfährt dabei sofort, dass in dem Unternehmen Arbeitssicher­heit einen hohen Stel­len­wert hat, da man den Markierungs­bän­dern auf Schritt und Tritt begegnet.
Schu­lung­sun­ter­la­gen mit Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu Trep­pen­sicher­heit als Pow­er-Point-Präsen­ta­tion, sowie alle weit­eren Veröf­fentlichun­gen „Trep­pen­sicher­heit konkret“ kön­nen Sie unter info@safety-stripes.com anfordern. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Ver­mei­dung von Trep­pen­stürzen find­en Sie unter www.safety-stripes.com.
Übri­gens, seit der Auf­bringung von Safe­ty-Stripes im Herb­st 2004 hat sich in dem Unternehmen kein Trep­pen­sturz mehr ereignet – zuvor hat­te dieses Unternehmen pro Jahr im Schnitt einen Arbeit­sun­fall mit der Ursache Trep­pen­sturz zu beklagen.
Sicher­heitsin­ge­nieur

Statistik …
  • 88 % aller Trep­pen­stürze ereignen sich auf der ersten u. let­zten Stufe
  • 2009 ereigneten sich in Deutsch­land 31.959 meldepflichtige Arbeit­sun­fälle mit der Ursache Treppensturz
Anzeige
Newsletter

Jet­zt unseren Newslet­ter abonnieren

Meistgelesen

Jobs
Sicherheitsbeauftragter
Titelbild Sicherheitsbeauftragter 2
Ausgabe
2.2021
ABO
Sicherheitsingenieur
Titelbild Sicherheitsingenieur 2
Ausgabe
2.2021
ABO
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de